DEUTSCH- HELLENISCHE SCHUTZGEMEINSCHAFT FÜR AUSLANDSGRUNDBESITZ e.V.


GRIECHENLAND

GRIECHENLAND

LAND UND LEUTE

Bevölkerung: 10.454.019 Einwohner (Volkszählung von 1995). Mehr als 4. Mio Griechen leben nach Schätzungen im Ausland, darunter über 2 Mio in den USA.

Land und Leute

Bevölkerung: 10.454.019 Einwohner (Volkszählung von 1995). Mehr als 4. Mio Griechen leben nach Schätzungen im Ausland, darunter über 2 Mio in den USA.

Anteil der Geschlechter : 49,2% Männer, 50,8% Frauen.
Stadtbevölkerung: 58,9% Halbstädtische Bevölkerung: 42,8% Landbevölkerung: 28,3%
Bevölkerungsdichte: 77,75 Einwohner/qkm.
Lebenserwartung: Männer: 72,2 Jahre – Frauen : 76,4 Jahre (1985)
Religionszugehörigkeit: 97,6% der Staatsbürger sind griechisch-orthodox, 1,3% Moslems, 0,4% katholisch, 0,1% protestantisch, 0,6% Sonstige, einschließlich Juden. Die freie Religionsausbildung ist in der Verfassung verankert. Die griechisch-orthodoxe Kirche ist autokephal und untersteht, was das Dogma anbelangt, wie alle orthodoxen Kirchen dem ökumenischen Patriarchat. Auf dem Heiligen Berg Athos, auf der Halbinsel Chalkidiki in Makedonien, liegt die autonome Mönchsrepublik Athos, in der seit Jahrhunderten 20 griechisch-orthodoxe Klöster existieren.

Sprache: Die Landessprache ist Griechisch. Seit 3.500 Jahren überliefert, ist sie die älteste Sprache Europas und stellt ein starkes Element nationaler Kontinuität dar. Die neugriechische Sprache stützt sich auf dasselbe Idiom, das Homer benutzte. Das griechische Alphabet und die griechische Sprache haben alle westlichen Sprachen nachhaltig beeinflußt. Heutezutage sind die Griechen jedoch die einzigen, die diese linguistische Kontinuität sicherstellen.
Share by: